Getreide Förderung

Der Förderer

Die Förderer werden zum horizontalen, schrägen und vertikalen Transport von feinkörnigen und pulverförmigen Schüttgütern eingesetzt. Das Zug- und Förderelement des Rödlers ist eine Kette mit unterschiedlich geformten Übergabearmen, die sich auf einer vollständig geschlossenen Bahn bewegt, in das Fördergut eintaucht und mit diesem eine bewegliche Einheit bildet. Der Materialtransport beruht darauf, dass die Reibung des zu fördernden Schüttgutes an den Seiten- und Bodenplatten des Troges geringer ist als der Widerstand der Schleppkette bei der Bewegung durch das Material.

Der Förderer kann horizontal, geneigt, vertikal oder in beliebiger Kombination in Bezug auf die Anordnung und die Transportrichtung sein.

Die Förderkette besteht aus dem Antriebselement und den daran befestigten Übertragungsarmen.

Die Förderrinne ist einfach zu montieren und wird aus dickem Stahlblech in Abschnitten von 2 bis 4 m Länge hergestellt.

Anwendung:

Hauptsächlich für den Transport von mehligen, kleinen, stückigen, trockenen, nicht-klebrigen und nicht-klebrigen Schüttgütern. Für harte, abrasive Materialien kann es bei der Auswahl geeigneter Materialien eingesetzt werden.

Vorteile:

  • staubfrei
  • geringer Platzbedarf
  • günstige Einbau- und Nachlaufmöglichkeiten
  • geeignet für Hochtemperaturmaterialien (400-500 °C)
  • variable Richtung
  • Dosierung an mehreren Stellen
  • einfach, leicht zu installieren

Serienaufzug

Senkrechtlifte bis zu 30 m Hubhöhe werden als zentrale Senkrechtförderer installiert. Mit ihrer geringen Antriebsleistung erreichen sie je nach Anzahl der Becher eine Leistung von 30, 40 oder 60 t/h. Die ovalen Stahlausleger sind auf einem stabilen Gurt montiert und in einer verzinkten Transportbox für einen schonenden und leisen Transport untergebracht. Der Hubfuß mit beidseitigem Einlauf, die Reinigungstür und der spezielle Hubkopf garantieren einen qualitativ hochwertigen, sauberen Transport.

Alle Lifte sind serienmäßig mit stufenlos einstellbarer Einlaufregelung, Rücklaufsperre und Gurtstraffer ausgestattet. Die Verteilung kann über Gleitrohre am Auslauf oder über verschiedene horizontale Transportvorrichtungen erfolgen. So kann der Elevator zum Beispiel durch einen leistungsgeregelten Jet-Maschinen-Kettenförderer befüllt werden.

Kettenlifte

Kettenlifte werden dort eingesetzt, wo der vertikale Transport eine konstante Leistung bei geringem Energieverbrauch erfordert. Sie sind in der Lage, Getreide, Schrot, Futtermittel, Pellets und verschiedene mehlige Materialien zu transportieren. Durch die leistungsstarke Antriebseinheit können verschiedene Geschwindigkeiten eingestellt und somit die Leistung an andere Fördersysteme angepasst werden. Die Elevatoren können das Fördergut mit einer Neigung von bis zu 60 Grad aufgeben und die kettengelagerten Gummischaufeln sind nahezu staubfrei. Die verschleißfeste Förderrinne (auf Wunsch verzinkt) kann bis zu 12,5 cm positioniert werden, so dass auch die letzte Ecke mit Material gefüllt werden kann. Das Material kann direkt über eine Aufnahme (150 mm) oder über eine Förderklappe (links oder rechts) aufgenommen werden, wobei die Förderklappe über eine Leerlaufkupplung vom Hauptantrieb abgekoppelt werden kann. Für eine hohe Leistung schiebt der Förderflügel das Fördergut in den Förderkanal. Bei großen Annahmestellen oder Langstreckentransporten empfehlen wir den Einsatz eines Hilfsantriebs oder eines Garagentoröffners.

Trogschnecken

Wir liefern Trogkettenförderer und Trogschnecken mit verzinktem Deckel und auf Wunsch mit Richtungsschalter für Vor- und Rückwärtsfahrt. Eine Steigung von 15 Grad ist kein Problem. Die Trogrollen werden standardmäßig mit Zwischenlagern geliefert. Wo Sortenreinheit, extrem schonender Transport und lange Transportwege im Vordergrund stehen, ist ein Trogkettenförderer die ideale Lösung. Gewichtsanzeige und automatische Steuerung gehören zu unserem Programm, so dass sie in jede Förderanlage integriert werden können. Alle Fördersysteme werden auf die gewünschte Transportlänge montiert und anschlussfertig geliefert.

Die Trogschnecken sind für den waagerechten Transport installiert, transportieren aber problemlos bis zu 15° Neigung. In der Standardausführung befindet sich der Auslauf auf der Antriebsseite. Sie werden in verzinkter Ausführung mit verzinkter Abdeckplatte und Zwischenlager hergestellt. Auf Wunsch können wir einen Richtungsumschalter liefern, um die Rolle sowohl im als auch gegen den Uhrzeigersinn zu betreiben.

Hydraulische Einfüllschnecken

Die 4 m lange hydraulische Befüllschnecke ist für die Montage auf einem Anhänger vorbereitet. Sie lässt sich mit den Aufhängungen schnell montieren und ist mit der Mehrschlitzklemme leicht in der Höhe zu verstellen. Sie ist sofort einsatzbereit und wird standardmäßig mit einem 5 m langen Hydraulikschlauch und einer Schnellkupplung geliefert.

Vorteile:

  • nahezu staubfreier Transport
  • leicht und einfach zu transportieren
  • Individuell ausziehbar
  • Arbeitsersparnis durch hohe Leistung

Getreidetrommeln, Fördertrommeln

Das verzinkte Fördersystem wird dort eingesetzt, wo eine hohe Stundenleistung bei geringem Energieverbrauch gefordert ist. Die Fördertrommeln und Getreidetrommeln können in jedem Neigungswinkel transportieren. Trogkettenförderer und Trogschnecken transportieren Getreide, Grütze, Mehl, Futtermittel, Pellets und Mineralien waagerecht oder mit leichter Neigung. Für den Transport von mehligen Materialien kann die Geschwindigkeit entweder durch einen langsamen Motor (1000 U/min) oder durch eine Riemenscheibe in verschiedenen Größen reduziert werden. Die Fördersysteme bestehen aus wartungsfreien Antriebseinheiten und schnell montierten, verzinkten Verlängerungseinheiten, die 1,2,3,4,5 m lang sein können. In jeder Konfiguration können verschiedene Einläufe, Ausläufe, Übergangsstücke, Trichter ohne Aufwand installiert werden.

Die Förderrollen und die Schrägförderer sind serienmäßig mit Aufhängebügeln ausgestattet und können auf Wunsch mit Mengenregulierung geliefert werden. Die leistungsstarke Antriebseinheit des Schrägförderers befindet sich unter dem großen Einlauftrichter (Trichterhöhe ca. 58 cm), während die Fördertrommel standardmäßig oben angebracht ist.